Seite 2 von 5

Style Reloaded 2017

Der Förderverein des JKG Weinsberg hat sich das Ziel gesetzt, das Schulleben und die Schulgemeinschaft wo immer möglich zu fördern. Das Schulleben besteht aus sehr viel mehr als nur dem Lernen, sondern es wird geprägt durch das persönliche Engagement von Schülern, die sich einbringen und damit das Bild der Schule und das tägliche Miteinander prägen. Daher werden nicht nur gute Noten gefördert, wie das beispielsweise mit Preisen für herausragende Abiturleistungen getan wird. Der Förderverein zeichnet darüber hinaus jedes Jahr kurz vor Weihnachten stellvertretend einzelne Gruppen von Schülern aus, die einen ganz besonderen und sehr wichtigen Beitrag zum Schulleben und Gemeinwohl leisten.

So kam es, dass der Förderverein in diesem Jahr das SMV-Team um Frau Schiek, Frau Yagmur und Frau Norell für seinen Beitrag zur aktiven Schulgemeinschaft auszeichnete. Das SMV-Team hat das ganze Jahr über enorm viel Einsatz für die Schulgemeinschaft gezeigt. Ohne den tatkräftigen Einsatz und die Initiative dieser Gruppe hätte es dieses Jahr keine Wiederauflage des Schulballs Style nach einigen Jahren Pause gegeben können. Es gehört viel dazu, eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Bei diesem Event wurde das Schulhaus in einen Ballsaal verwandelt. Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde der Schulgemeinschaft konnten sich in völlig anderer Atmosphäre begegnen.

Als Zeichen der Anerkennung und des Danks lud der Förderverein das SMV-Team zu einer kleinen Feier ein und überreichte Kinogutscheine. Ein besonderer Dank geht außerdem an die Verbindungslehrerinnen Frau Schiek und Frau Yagmur sowie Frau Norell, die tatkräftige Unterstützung geleistet haben und immer mit Anregungen und Hilfe zur Seite standen.

Jahresspiegel 2017

Was ist im Schuljahr 2016/2017 alles am JKG Weinsberg passiert? Was für Events haben stattgefunden? Welche Projekte wurden umgesetzt? Wer hat sich bei den verschiedenen Schülerwettbewerben, wie z.B. dem Mathematik-Wettbewerb oder dem Vorlesewettbewerb durchsetzen können? Wer hat für gute oder sogar sehr gute Leistungen am Ende des Schuljahrs eine Belobigung oder einen Preis bekommen? Welche Veränderungen haben sich im letzten Schuljahr ergeben?

All das und noch viel mehr können Sie ab jetzt im neuen Jahresspiegel für das Schuljahr 2016/2017 nachlesen. Der Jahresspiegel erscheint dieses Jahr erstmals in Farbe. Die Druckkosten für die Auflage von ca. 750 Exemplaren wurden, wie seit nunmehr 18 Jahren, vom Förderverein übernommen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Herrn Kegreiß bedanken, der das Layout, die Gestaltung und Zusammenstellung sowie die Organisation der Drucklegung des Jahresspiegels übernommen hat.

Alle Mitglieder des Fördervereins bekommen ein Exemplar per Post zugeschickt. Falls Sie noch keinen Jahresspiegel erhalten haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail direkt an vorstand@foerderverein-jkg.de. Wir senden Ihnen schnellstmöglich an ein Exemplar zu.

Interaktiver Unterricht mithilfe von Whiteboards

Über die Sommerferien hat sich am JKG Weinsberg einiges getan. In sechs Klassenzimmern ist die traditionelle, grüne Tafel verschwunden. Auch Kreide sucht man dort vergeblich. Stattdessen stehen dort nun ein Laptop, eine Dokumentenkamera und ein Whiteboard bereit.

Was ist ein Whiteboard und wie kann es Tafel und Kreide ersetzen? Ein Whiteboard ist eine digitale Tafel, die immer häufiger in modernen Klassenzimmern zu finden ist. Per Laptop und Beamer können Inhalte direkt auf die weiße Fläche des Whiteboards übertragen werden. Auf dem Board kann interaktiv mit speziellen Whiteboard-Markern oder mit dem Finger per Touchscreen markiert, beschriftet und aufgezeichnet werden. So können Vorlagen ganz einfach handschriftlich ergänzt werden. Das Tafelbild kann dann gespeichert werden, um es in der nächsten Stunde weiter zu verwenden oder den Schülern zur Verfügung zu stellen. Immer mehr Schulbuchverlage stellen ihre Unterrichtsmaterialien auch digital zur Verfügung. So kann das Whiteboard zum Beispiel im Fremdspracheunterricht genutzt werden, um das Hörverständnis zu trainieren, indem Musik- oder Videodateien abgespielt werden. Am JKG gibt es außerdem noch eine Dokumentenkamera dazu, die den Overheadprojektor ersetzt. Die Kamera überträgt ihre Aufzeichnungen direkt auf das Whiteboard und macht so das umständliche Kopieren von Unterlagen auf spezielle Folien überflüssig.

Im neuen Bildungsplan steht Medienbildung im Fokus. Die neuen Whiteboards helfen dabei, geeignete Voraussetzungen für gemeinsames digitales Arbeiten schaffen zu können. Deshalb ist der Förderverein stolz, die Schule bei dieser Modernisierung unterstützen zu können. Der Förderverein übernimmt die Kosten für eines der sechs Whiteboards. Die anderen Boards und das Zubehör wurden von der Stadt Weinsberg und der Schule finanziert.

Herzlich willkommen am JKG!

Es ist wieder soweit! Ein neues Schuljahr hat begonnen. Für die 99 neuen Schüler der Klassenstufe 5 war der 12. September 2017 ein ganz besonderes Jahr. An diesem Tag fand die Einschulung ins Justinus-Kerner-Gymnasium statt.

Der Schulleiter Herr Kovács begrüßte die neuen Schüler zusammen mit ihren Familien in der Weibertreuhalle. Im Anschluss gingen sie mit ihren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern und ihren Klassenlehrern in die Unterrichtsräume.

Die Eltern, Geschwister, Großeltern und andere Verwandten der neuen Schüler wurden währenddessen im Foyer der Weibertreuhalle vom Förderverein mit Kaffee, Kuchen und Brezeln versorgt. Auch die SMV war vor Ort und präsentierte die Schul-T-Shirts und Schul-Pullover. Jeder neue 5. Klässler bekommt vom Förderverein einen Gutschein im Wert von 5€ geschenkt, den er bei der SMV einlösen kann.

Der Förderverein wünscht allen Schülern einen guten Start ins Schuljahr 2017/2018!

Stefanie Ehmann, Regine Ehmann, Sinaida Mai

Jahresspiegel liegen aus

Schulplaner am JKG

Welches Fach steht als nächstes auf dem Stundenplan? In welchen Raum muss ich dazu? Welcher Lehrer wird vor der Klasse stehen? Was waren die Hausaufgaben? Wann sind wieder Ferien?

Gerade am Anfang eines jeden Schuljahres müssen die Schüler viele neue Informationen abspeichern, um sich zurecht zu finden. Die Schülerinnen und Schüler nehmen oft einen Planer zur Hilfe, um den Überblick zu behalten. Dieses Jahr gibt es erstmals einen Schulplaner, der speziell auf das Schulleben am Justinus-Kerner-Gymnasium zugeschnitten ist. Vorne schmückt das Logo der Schule den Schulplaner für das Schuljahr 2017/2018. Auch innen sind viele zusätzliche Informationen über die Schule zu finden. Unter anderem stellen sich die Gruppen der Schule, wie z.B. die Streitschlichter, die Schulwegbegleiter und die SMV vor. Der Förderverein ist auch vertreten und informiert über seine Betätigungsfelder. Darüber hinaus bleibt natürlich noch genug Platz, um die Hausaufgaben aufzuschreiben und sich Notizen zu machen.

Zum Schulstart bekommt jeder neue 5. Klässler am JKG einen Schulplaner geschenkt. Die Kosten dafür werden zwischen dem Förderverein und der SMV geteilt.

Der neue Schulplaner für das Schuljahr 2017/ 2018

Auch der Förderverein ist im Schulplaner vertreten

Abiturentlassfeier 2017

Es ist soweit – das Abitur ist geschafft! 12 Jahre haben die 74 Abiturientinnen und Abiturienten des Abiturjahrgangs 2017 auf diesen Moment hingearbeitet. Am Donnerstag, den 29.06.2017, war es dann endlich soweit. Die Abiturientinnen und Abiturienten bekamen in der Weibertreuhalle ihr Abiturzeugnis ausgehändigt.

Der Förderverein ist stolz, auch in diesem Jahr wieder Sonderpreise in Form von Schecks für besonders gute Leistungen im Abitur übergeben zu dürfen. Die Preise wurden den 18 Schülern mit einem Notendurchschnitt von 1,9 oder besser von unserer Vorsitzenden Frau Dr. Ehmann überreicht.

Wir gratulieren allen Abiturientinnen und Abiturienten zum bestandenen Abitur und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Die Vorsitzende des Fördervereins Frau Dr. Ehmann bei der Übergabe der Preise

Der Förderverein im Schaukasten am JKG

Eine der wichtigsten Aufgaben des Fördervereins liegt im sozialen Bereich. Regelmäßig unterstützt der Förderverein Schülerinnen und Schüler bei der Finanzierung von Studienfahrten oder Schullandheimaufenthalten. So wird sichergestellt, dass allen Schülerinnen und Schüler in unbürokratischer Weise die Mitfahrt ermöglicht wird und sie ein Teil dieser für das Zusammengehörigkeitsgefühl sehr wichtigen Unternehmungen sein können. Dieses Engagement läuft oft im Hintergrund ab und ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich.

Der Förderverein hat nun einen Schaukasten am JKG gestaltet, um einen besseren Einblick in die Aktivitäten des Vereins zu gewähren. Der Schaukasten befindet sich im 1. Obergeschoss im Neubau der Schule. Dort werden die Geschichte, die Ziele und die aktuellen Aktivitäten des Vereins präsentiert. So können sich sowohl Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer als auch interessierte Eltern im Schulhaus einen Überblick über den Förderverein und seine Bedeutung für die Schulgemeinschaft verschaffen.

Tag der offenen Tür für Grundschüler 2017

Was passiert am JKG Weinsberg? Welche Schulfächer werden dort unterrichtet? Was für Versuche kann man in Chemie oder Physik durchführen? Welche Sprachen kann man lernen? Gibt es spezielle Angebote für die Mittagspause und für die Ganztagesbetreuung?

Das alles und noch viele mehr sind Fragen, die Eltern und Schüler der 4. Klassen im Moment beschäftigen. Im April findet die Anmeldung zur weiterführenden Schule statt und bis dahin muss die Entscheidung spätestens gefallen sein. Um den Eltern und Schülern einen ersten Eindruck von der Schule und dem Schulleben zu verschaffen, findet deshalb jedes Jahr ein Tag der offenen Tür am JKG Weinsberg statt. Der Rektor des JKGs, Herr Kovács, begrüßte die interessierten Eltern und 4. Klässler und präsentierte nähere Informationen zum Schulkonzept des JKGs sowie einen Muster-Stundenplan der 5. Klasse. Darüber hinaus standen Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen, Lehrerinnen und Lehrer ebenso wie die Schulsozialarbeit den ganzen Vormittag als Ansprechpartner zur Verfügung. Auch der Förderverein war präsent und stellte seine Aktivitäten vor. Der diesjährige Tag der offenen Tür fand am 11.03.2017 statt.

Wir freuen uns schon, die neuen Fünftklässler im Herbst am JKG begrüßen zu dürfen!

(Die Vorsitzende Frau Dr. Ehmann und der 2. Vorsitzende Herr Pfeilsticker)

Mitgliederversammlung 18. Januar 2017 – Veränderungen im Vorstand

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins fand am 18. Januar 2017 im Kaffeehaus 3Modul in Weinsberg statt. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen anwesenden Mitgliedern bedanken, die einen interessanten und mit lebhaften Diskussionen geschmückten Abend ermöglichten.

Bei der Mitgliederversammlung wurde satzungsgemäß der Vorstand neu gewählt. Regine Ehmann, die schon seit nunmehr neun Jahren die 1. Vorsitzende des Fördervereins ist, erklärte sich bereit, das Amt für weitere vier Jahre zu übernehmen, und wurde einstimmig wiedergewählt. Zum 2. Vorsitzenden wurde Wolf-Dieter Pfeilsticker gewählt. Sinaida Mai wurde in ihrem Amt als Schatzmeisterin bestätigt. Stefanie Ehmann wurde erneut als Schriftführerin gewählt und führt ihr Amt fort.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unserer langjährigen 2. Vorsitzenden Anita Krämer bedanken, die das Amt von 2012 bis 2017 ausübte und sich auf eigenen Wunsch etwas zurücknehmen möchte. Ihr großes Engagement und die stets von ihr eingebrachten kreativen Gestaltungsideen bereicherten sowohl die Zusammenarbeit im Verein als auch alle anderen Projekte des Fördervereins, von denen die Schulgemeinschaft profitierte. Wir freuen uns, dass Frau Krämer den Förderverein auch weiterhin als Beiratsmitglied unterstützen wird. Als ihr Nachfolger wurde Wolf-Dieter Pfeilsticker gewählt. Herr Pfeilsticker ist langjähriges Mitglied unseres Vereins und derzeit auch als Vorsitzender des Elternbeirats aktiv. Herr Pfeilsticker kann somit auch als wichtiges Verbindungsglied zwischen Elternbeirat und Förderverein agieren. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Martina Jäger, Dominik Lutz, Pamela Schiek und Christine Bäuerle wurden in ihrem Amt als Beiratsmitglieder bestätigt. Wir bedanken uns für das bisher entgegengebrachte Engagement und freuen uns, dass der Förderverein auch weiterhin von ihrer Unterstützung profitieren kann. Cornelia Stolz und Claudia Sperrfechter wurden neu in den Beirat gewählt. Wir heißen die neuen Beiratsmitglieder herzlich willkommen und freuen uns, in Zukunft von ihrer aktiven Mitarbeit profitieren zu dürfen.

Darüber hinaus sind im Beirat satzungsgemäß kraft Amtes weitere Mitglieder vertreten. Dies sind Jürgen Kovács als Schulleiter, Wolf-Dieter Pfeilsticker als Elternbeiratsvorsitzender, die SMV-Vertreter und der Schülersprecher Niko Maier sowie ein Vertreter des Schulträgers.

Bernd Eckstein wurde in seinem Amt als Kassenprüfer bestätigt, Cornelia Schoch wurde neu als Kassenprüferin gewählt. Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Degen bedanken, die über acht Jahre lang als Kassenprüferin aktiv war und ihr Amt nun an Frau Schoch weitergibt. Ein weiteres großes Dankeschön geht an Frau Pulvermüller, die über acht Jahre als Beiratsmitglied aktiv war. Als symbolischen Dank für die fruchtbare Zusammenarbeit der letzten Jahre überreichte Frau Ehmann Blumensträuße.

Auch der Ältestenrat wurde neu gewählt. Er dient als Schlichtungsorgan des Vereins. Helga Würstle, Erika Brecht, Harry Murso und Helmut Deininger wurden einstimmig als Mitglieder des Ältestenrats bestätigt.

Weihnachtsaktion 2016

Weihnachten steht vor der Tür – der Förderverein des JKG Weinsberg nutzt diesen besonderen Anlass seit einigen Jahren, um ein Gruppe von Schülerinnen und Schülern auszuzeichnen, die sich über das normale Maß hinaus für die Schule engagieren.

Die Aufgabe des Fördervereins besteht darin, das Schulleben und die Schulgemeinschaft wo immer möglich zu fördern. Doch das Schulleben besteht aus sehr viel mehr, als nur dem Lernen. Es wird entscheidend gestaltet durch das persönliche Engagement von Schülern, die sich einbringen und damit das Bild der Schule und das tägliche Miteinander prägen. Deshalb werden regelmäßig einzelne Gruppen von Schülerinnen und Schülern ausgezeichnet, die einen ganz besonderen und sehr wichtigen Beitrag zum Schulleben leisten.

In diesem Jahr wurden im Rahmen einer kleinen Feier neun Schülerinnen der Klasse 8, die das Flüchtlingsbetreuungsprojekt „Kids together“ ins Leben gerufen haben, geehrt. Die Schülerinnen betreuen zusammen mit der Schulsozialarbeiterin Frau Freyer seit nunmehr über einem Jahr eine Spielrunde für und mit den Flüchtlingskindern in Weinsberg, um einen aktiven Beitrag für die Flüchtlingsbetreuung zu leisten. Dieses Engagement sorgt nicht nur für eine aktivere Schulgemeinschaft, sondern vor allem auch für ein besseres gesellschaftliches Miteinander. Das ist sehr wichtig, denn die Schule ist kein Raum, der außerhalb der Gesellschaft steht, sondern ein wesentlicher Teil der Gesellschaft.

Um dieses außerordentliche Engagement zu würdigen, überreichte unsere Vorsitzende Frau Dr. Ehmann im Beisein des Schulleiters Herrn Kovács, dem stellvertretenden Schulleiter Herrn Eckstein, der Schatzmeisterin Frau Mai und der Schriftführerin Frau Ehmann den neun Schülerinnen Kinogutscheine.

Der Förderverein bedankt sich ganz herzlich bei den Schülerinnen der Klasse 8 für das tolle Engagement! Unser Dank geht natürlich auch ganz besonders an Frau Freyer, die das Projekt begleitet, denn wirkliche Schulsozialarbeit besteht auch darin, Engagement zu entwickeln und den Schülerinnen und Schülern in dem zu bestärken, was sie leisten können.

 

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »